Sportverein Schorfheide Groβ Schönebeck e.V.

Mit insgesamt 13 Sportarten können wir die reichhaltigen
Bedürfnisse unserer Sportfreunde erfüllen.

 
Biathlon | zur StartseiteMoonlight Dream Dancer | zur StartseiteLäufer | zur StartseitePlatz 3 Deutschland (SV Schorfheide) | zur StartseiteTischtennis | zur StartseiteGymnastikgruppe | zur StartseiteZumbakurs | zur StartseiteYogakurs | zur Startseitezumba | zur StartseiteSportler beim Anschießen | zur StartseiteKegeln | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Geschichte

Eine Geschichte – Wer sind wir?

 

Hallo liebe interessierte Sportfreunde,

 

unser Verein hat eine lange Geschichte. 1911 wurde der Verein als „Turnverein Schorfheide 1911“ gegründet, in dem vorrangig die Männer im klassischen Sinne nach Turnvater Jahn geturnt haben.

 

Seine Erweiterung erfuhr der Verein durch die Sportarten Feldhandball und Gymnastik und war in dieser Form bis 1933 aktiv. Durch die Politik zwischen 1933 und 1945 blieb es nicht aus, entsprechend indoktriniert worden zu sein.

 

Nach 1945 hat sich der Verein zunächst als „Sportverein Schorfheide“ im Verständnis des ursprünglichen Turnvereins im Oktober 1946 wieder gegründet. In den Jahren bis 1949 wurden Feldhandball und Gymnastik aktiviert sowie die Sportart Kegeln mit einer den Nachkriegsumständen entsprechend ausgestatteten und mit ehrenamtlichen Einsatz errichteten Kegelbahn, die heute noch existiert, neu eröffnet.

 

Während der DDR-Zeit bis 1989 wurde der Verein in „BSG Traktor Groß Schönebeck“ (BSG = Betriebssportgemeinschaft) umbenannte und der ortsansässigen LPG (Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft) zugeordnet. In dieser Zeit entwickelte sich der Verein deutlich weiter. Mit Feldhandball, Fußball und Kegeln setzte der Verein eine erfolgreiche Periode in Gang, die den Verein in die Bezirksliga und in eine überregionale Bekanntheit brachte. In diesem Zeitraum wurde ebenfalls Tischtennis als zusätzliche Sportart aufgenommen.

 

Mit diesen fünf Sportarten konnte sich der Verein Jahr für Jahr unter der Führung des Vorstandes und der fachlich kompetenten Sektionsleiter weiter festigen.

 

1990 hatten sich die Umfeldbedingungen für den Verein grundlegend geändert. Die Förderung des Sportvereines in der DDR unter dem Schirm der LPG brach schlagartig weg. Es mussten neue Wege gefunden werden, den Verein am Laufen zu halten. Im Zuge der sich verändernden gesellschaftlichen und gesetzlichen Bedingungen gründete sich der Verein als „Sportverein Schorfheide Groß Schönebeck e.V.“ mit den ihm verbliebenen vier Sportarten neu. In diesem Jahr hatte sich die Sektion Fußball von der BSG getrennt und sich als FSV Schorfheide Groß Schönebeck e.V. auf eigene Füße gestellt.

 

Ab diesem Zeitpunkt konnte sich der Verein mit der Sportart Ju-Jutsu maßgeblich verstärken und damit deutschlandweite Erfolge mit Siegen bei Ostdeutschen Meisterschaften und mit vorderen Platzierungen bei Deutschen Meisterschaften verzeichnen.

 

Mit den stetig sich verändernden sozialen und politischen Bedingungen konnte der Verein seine Mitgliederstärke nach und nach nicht mehr halten. Die älteren Sportler gingen dem Verein altersbedingt langsam verloren und Nachwuchs wurde knapp.

 

In dieser Lage musste darüber nachgedacht werden, wie der Verein für die Zukunft gestärkt werden kann.

 

Es wurde schnell klar, dass es mit den klassischen Sportarten schwierig werden würde, den Verein in seinem ländlichen Umfeld zu erhalten. Ebenso wurde deutlich, dass für Mannschaftssportarten wir Handball, Tischtennis und Kegeln mit der Zeit die zahlenmäßige Basis in der Bevölkerung fehlen würde.

 

Das bedeutete ein generelles Umdenken.

 

Zwei Punkte waren für diese Überlegungen entscheidend.

  • Der Verein kann weiterhin für die Menschen nur interessant sein, wenn Sportarten geboten werden, die im näheren und weiteren Umfeld nicht verfügbar waren, unter dem Motto: „Wir müssen etwas tun, was andere um uns herum nicht tun“. Wir brauchten also ein Alleinstellungsmerkmal. Mannschaftssportarten kamen dabei nicht infrage, weil der Bevölkerungshintergrund fehlte.
  • Der Verein braucht eine gesunde Mischung aus breitensportlichen Aktivitäten und leistungssportlicher Orientierung zur finanziellen Absicherung aller seiner Aktivitäten.

In diesem Verständnis haben wir es mit verschiedenen Einzel-Sportarten versucht, zum Beispiel mit Radsport, Schach, Darts und Boule. Über weitere Überlegungen kamen wir zum Wintersport und letztlich zu Biathlon zusammen mit Skilanglauf und Alpinski als leistungssportlich und breitensportlich orientierte Sportarten ergänzend zu Ju-Jutsu.

 

In den letzten drei Jahren etablierten engagierte Übungsleiter Tanzsport (Linedance), Yoga, Orientierungslauf und Zumba (als Untersportart von Gymnastik) erfolgreich und erfreuen sich eines stabilen Zulaufs.

 

Inzwischen ist der SV Schorfheide in 11 Sportarten und mit einer allgemeinen Sportgruppe aktiv.

 

Radsport, Darts und Boule haben sich nicht bewährt. Währenddessen Ju-Jutsu und Biathlon dem Verein zu einem sportlichen Aufschwung verhalfen, der bis heute anhält.

 

Leider musste Handball aus fehlendem Zulauf und mangelnden Umfeldbedingungen im Jahr 2020 aufgegeben werden.

 

Dank der unermütlichen Anstrengungen der ehrenamtlichen Übungsleiter, Trainer und Angehörigen der zumeist jungen Sportler gehört der Verein heute im Ju-Jutsu sowie im Biathlon zur Leistungsspitze im Land Brandenburg, in Deutschland und inzwischen auch international.

 

Im Ju-Jutsu wurden zwei Sportler zu Nachwuchs-Nationalkadern berufen und nahmen erfolgreich an Jugend-Weltcups teil. Im Biathlon konnten wir gemeinsam mit dem Wintersportverein Wandlitz mehrere Nachwuchssportler zu den Bundestützpunkten Oberhof und Altenberg delegieren. 2021 errang eine Sportlerin bei den Deutschen Meisterschaften einen Meistertitel und einen zweiten Platz sowie vordere Plätze bei den international ausgetragenen Alpencup, sowie Nordcup und Deutschland Cup.

 

Im Zuge der gezeigten Leistungen wurde der SV Schorfheide für Biathlon vom Landessportbund Brandenburg seit 2013 als Landesstützpunkt anerkannt.

 

Momentan befindet sich unser Verein in einer Konsolidierungsphase, weg von Expansion, hin zu mehr Qualität, um weiterhin auf gesicherter Basis ein breit angelegtes sportliches Angebot unterbreiten zu können.

 

Wir sind, wie viele Sportvereine immer auf tatkräftige ehrenamtliche Hilfe angewiesen. In diesem Sinne bedanken wir uns herzlich für die geleistete Arbeit und Unterstützung.

 

Wer sich für unsere Sportarten interessiert oder Ideen für weitere Aktivitäten einbringen möchte, findet bei uns immer eine offen Tür.

 

In diesem Sinne freuen wir uns über jeden, der bei uns eine sportliche Heimat findet und mitmacht.

 

Trainingsmöglichkeiten und Kontaktdaten findet Ihr auf den jeweiligen Sportartenseiten dieser Homepage.

 

Wir freuen uns auf Euch.

 

Mit sportlichen Grüßen

 

SV Schorfheide

Vorstand